Gefahrstoffe

Gefahrstoff – Was ist das?

Nach der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) ist ausführlich bestimmt, welche Stoffe als Gefahrstoffe zu deklarieren sind und welche Schutzvorkehrungen für alle Tätigkeiten mit diesen Stoffen zu treffen sind. Definiert werden Gefahrstoffe als

"Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, die (…) auf Grund ihrer physikalisch-chemischen, chemischen oder toxischen Eigenschaften und der Art und Weise, wie sie am Arbeitsplatz vorhanden sind oder verwendet werden, die Gesundheit und die Sicherheit der Beschäftigten gefährden können."

Dabei weisen Gefahrstoffe folgende Gefährlichkeitsmerkmale auf: explosionsgefährlich, brandfördernd, hochentzündlich, leichtentzündlich, entzündlich, sehr giftig, giftig, gesundheits-schädlich, ätzend, reizend, sensibilisierend, krebserzeugend, fortpflanzungsgefährdend, erbgutverändernd und umweltgefährlich. Mit Gefahrenpiktogrammen, Warnfarben sowie weiteren Gefahrenhinweisen müssen gefährliche Stoffe auf ihren Verpackungen gekennzeichnet werden, wobei auch Risiko- und Sicherheitssätze angegeben sind. Gefahrstoffe sind von Gefahrgütern zu unterscheiden. Während die Kennzeichnung als Gefahrgut auf die Gefahren bei einem Transport hinweist, bezieht sich die Gefahrstoff-Kennzeichnung auf den Umgang damit, beispielsweise bei der Verarbeitung, der Verwendung und der Herstellung.
 

Sicherer Gefahrstoff-Umgang mit T&E Gefahrgutlogistik

Damit Sie beim Umgang mit Gefahrstoffen kein Risiko eingehen und sich genau innerhalb der rechtlichen Auflagen bewegen, stehen wir von T&E Gefahrgutlogistik mit Expertenrat und –tat an Ihrer Seite. Als Ihr Partner in allen Belangen rund um Gefahrstoffe sorgen wir dafür, dass Ihr Gefahrstoff-Handling für Sie unkompliziert, sicher und zuverlässig gewährleistet ist.